Gender in der Lehre

DEFINITION

Das Thema Gender in der Lehre kann viele Formen annehmen. Es definiert sich wie die Hochschuldidaktikforschung über eine Problemstellung, nicht über eine einzelne Disziplin und ist dadurch immer inter- und transdisziplinär. Der Einbezug von Gender in der Lehre ist sowohl inhaltlich als auch methodisch möglich und notwendig. Im Wesentlichen lassen sich vier mögliche Handlungsebenen bezüglich Gender in der Lehre festhalten: die gendersensible Gestaltung der Lehre durch didaktische Vielfalt, Frauen und Männer in der Wissenschaft, die Implementierung gendersensibler Sprache sowie die wissenschaftlichen Grundlagen von Genderperspektiven. Wichtig ist jedoch zu beachten, dass fachspezifische Angebote notwendig sind, um den unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden und Gender als Querschnittsthema zu etablieren.

 

BEST PRACTICE BEISPIELE

  • Gender in der akademischen Lehre an Thüringer Hochschulen (GeniaL) – Untersuchung institutioneller Rahmenbedingungen sowie Entwicklung, Umsetzung und Evaluierung praxistauglicher und innovativer fachspezifischer Gendermodule
    http://www.genial-in-thueringen.de/

 

POTENZIALE VON GENDER IN DER LEHRE

  • Sensibilisierung von Lehrenden und Studierenden
  • Höhere Lehr- und Lernerfolge
  • Selbstverständlichkeit der Berücksichtigung von Genderaspekten
  • Wissenschaftliche Analyse aus verschiedenen Perspektiven

 

WEITERFÜHRENDE LITERATUER/ LINKS

Auferkorte-Michaelis, Nicole. 2009. Gender als Indikator für gute Lehre. Erkenntnisse, Konzepte und Ideen für die Hochschule. Opladen: Budrich Uni Press.

Curdes, Beate, Sabine Marx, Ulrike Schleier, und Heike Wiesner. 2007. Gender lehren – Gender lernen in der Hochschule. Konzepte und Praxisberichte. Oldenburg: BIS-Verlag.

Czollek, Leah C., und Gudrun Perko. 2008. Eine Formel bleibt eine Formel… Gender- und diversitygerechte Didaktik an Hochschulen: ein intersektionaler Ansatz. Schriftenreihe Gender und Diversity Mainstreaming, Band 1. Wien.

Döring, Nicola, Silke Augustin, und Kristin Probstmeyer. 2013. Gender in der akademischen Lehre an Thüringer Hochschulen (GeniaL). Ausgewählte Forschungsergebnisse des Thüringer Verbundprojekts (Projektlaufzeit 2009 bis 2012). Ilmenau.

Nikoleyczik, Katrin, Sigrid Schmitz, und Ruth Messmer. 2008. Interdisziplinäre und  gendersensible Lehre: Inhalte, Didaktik und Technik. Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) 3,2: 103-121.

Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW
http://www.netzwerk-fgf.nrw.de/genderstudies/einrichtungen/zentren/

Stiftung Universität Hildesheim: Gender in die Lehre – Lehren mit Genderkompetenz.
https://www.uni-hildesheim.de/ueber-uns/organisation/weitere-einrichtungen/gleichstellungsbuero/projektezentren/genderlehre/

Technische Universität Braunschweig: Gender in Forschung & Lehre.
https://www.tu-braunschweig.de/gleichstellung/angebote/gender

Technische Universität München: Gender in die Lehre.
http://www.diversity.tum.de/diversity-in-forschung-und-lehre/gender-in-die-lehre/

 

 

September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
3528293031123
3645678910
3711121314151617
3818192021222324
392526272829301