Schreiben üben mit DoIT!

HOCHSCHULE / JAHR

Uni Göttingen / 2012


LERNZIEL

Wissenschaftliche Texte gut strukturiert schreiben und konstruktiv begutachten können


DIDAKTISCHES KONZEPT

Das Schreiben guter Texte erfordert Übung. Daher wurde reichlich Übungszeit zwischen den Seminarsitzungen eingeplant, um das Lernziel zu erreichen. Um den Übungsprozess möglichst effektiv zu gestalten und gleichzeitig auf verschiedene Leistungsniveaus Rücksicht nehmen zu können, haben wir das Konzept der Meta-Teams entwickelt und mithilfe des DoIT!-Tools in stud.IP umgesetzt. Das DoIT!-Tool organisiert den Schreib- und Begutachtungsprozess. Dazu teilen sich alle SeminarteilnehmerInnen in 2er-Teams auf, die über die Dauer des Semesters konstant bleiben. Für jede Sitzung werden jeweils neu zwei 2er-Teams zu einem 4er-Team zusammengesetzt, dem Meta-Team. Diese wöchentliche Neumischung gleicht Leistungsunterschiede aus. Nach einer Sitzung laden zunächst alle TeilnehmerInnen ihre jeweilige Schreibaufgabe bis zur festgesetzten Deadline im DoIT!-Bereich hoch. Anschließend laden sie die Beiträge der drei anderen Mitglieder ihres Meta-Teams herunter, um sie bis zur nächsten Sitzung zu begutachten. Die Begutachtungen werden ebenfalls im DoIT!-Bereich hochgeladen. Schreibaufgaben und Begutachtungen sind gleichzeitig Prüfungsleistungen. In der folgenden Sitzung werden die Begutachtungen dann in den Meta-Teams besprochen.

Vorteil gegenüber konventioneller Lehre:

TeilnehmerInnenzentrierter und -gesteuerter Lernprozess

  • Mehr Zeit fürs Schreiben durch effiziente DoIT!-Organisation
  • Massive Zeitersparnis für DonzentInnen durch studierendengesteuerte Begutachtung
  • Übersichtliche Dokumentation und Kontrolle der Schreibaufgaben und Prüfungsleistung


Vorteil durch E-Learning:

  • Flexiblerer Schreibprozess durch asynchrones und ortsunabhängiges Hoch- und Herunterladen
  • Unterstützung einer konsequenten Zeitplanung durch elektronische Deadlines
  • Automatische Lernfortschrittsanzeige
  • Papierersparnis

Aktive Einbindung der Lernenden durch E-Learning:

  • TeilnehmerInnen lernen voneinander durch DoIT!-vermittelten Begutachtungsprozess
  • Intensivierte Kommunikation unter den TeilnehmerInnen zwischen und in den Sitzungen
  • Gegenseitige statt dozentendominierter Begutachtung schafft offene Lernatmosphäre und erleichtert aktive und kreative Teilnahme


Support & Infrastruktur:

  • Umfassende Unterstützung durch das E-Learning-Team der Uni Göttingen und durch den stud.IP-Support

weitere Informationen incl. eines YouTube Beitrages finden Sie unter folgendem Link:
http://www.campusemerge.de/index.php?id=vote&cem_id=11


ANSPRECHPARTNERIN

Dr. Katrin Meyer
Katrin.Meyer(at)forst.uni-goettingen.de

September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
3528293031123
3645678910
3711121314151617
3818192021222324
392526272829301