Open Learning in der Medienpädagogik. Onlineprojekte zur Stärkung der medienpädagogischen Kompetenz bei Studierenden

HOCHSCHULE / JAHR

Uni Mainz / 2013

KONZEPT

Im Rahmen des Lehrprojekts wird eine Grundstruktur für ein Open Learning Lab in der Medienpädagogik erarbeitet und umgesetzt. Anhand dieser Struktur werden 2013 zwei Pilotkurse durchgeführt, welche wissenschaftlich begleitet werden. Dergestalt wird der Versuch unternommen, Lernenden und Lehrenden der Einzelveranstaltung an Hochschulen (Vorlesung, Seminar) eine erweiterte Lernumgebung an die Seite zu stellen. Studierende der eigenen sowie anderer Hochschulen und Personen aus der medienpädagogischen Praxis können an den Onlineprojekten des Labs teilnehmen und gemeinsam an der Lösung realer domänenrelevanter Probleme arbeiten. Die Kursteilnehmer/innen bearbeiten in dreiwöchigen Kursen aktuelle Herausforderungen aus dem medienpädagogischen Feld. Am Kursende werden von den Teilnehmer/innen konkrete, kollaborativ erarbeitete Ergebnisse vorgelegt, welche prinzipiell weiter entwickelt und verwendet werden können.

Der erste Kurs fand im Juni 2013 zum Thema „Gute Apps für Kinder“ statt, ein zweiter Kurs ist für das Wintersemester in Planung.

Den entsprechenden Artikel finden Sie unter folgendem Link:
http://www.glk.uni-mainz.de/Dateien/Open_Learning_in_der_Medienpaedagogik.pdf


ANSPRECHPARTNER

Jun. Prof. Dr. Friederike Siller
Siller(at)uni-mainz.de

Dr. Jasmin Bastian
jasmin.bastian(at)uni-mainz.de

 

November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
44303112345
456789101112
4613141516171819
4720212223242526
4827282930123