Vergleich Kollegiale Beratung und Kollegiale Hospitation

Die hier präsentierte Tabelle stellt wesentliche Punkte der Kollegialen Beratung und Kollegialen Hospitation gegenüber. Diese Übersicht soll die unterschiedlichen Fokussierungen der beiden Konzepte hervorheben.

Unterscheidungsdimension Kollegiale Hospitation Kollegiale Beratung
Was wird gemacht? Lehrpersonen besuchen gegenseitig ihre Lehrveranstaltungen und geben gezielt Rückmeldung und entwickeln gemeinsam Verbesserungsimpulse Eine Gruppe von Lehrpersonen tauscht sich über ein bestimmtes Thema (Fall) aus, das von einer der Lehrpersonen eingebracht wird
Welche Bedarfe werden abgedeckt? Rückmeldung zur eigenen Lehrveranstaltung, Impulse für die eigene Lehrsituation Spezifische Diskussion bestimmter Problemlagen (Fälle) mit mehreren Personen und deren Sichtweisen
Wie viele Personen sind beteiligt? 2-3 Lehrende 4-8 Lehrende
Was muss ich tun? Bei einem Kollegen/einer Kollegin hospitieren und dabei einen Beobachtungsbogen ausfüllen, der in der Nachbesprechung gemeinsam analysiert wird Entweder selbst einen Fall in das Beratungsteam einbringen oder einen Kollegen/eine Kollegin bei der Lösung eines spezifischen Falls unterstützen
Wie viele Treffen gibt es? Bei zwei Lehrenden gibt es fünf Treffen (1x Vorgespräch, 2x Hospitation, 2x Nachbesprechung/ Reflexion) Grundsätzlich können pro Treffen zwei bis drei Fälle besprochen werden
Bei drei Lehrenden gibt es sieben Treffen (1x Vorgespräch, 3x Hospitation, 3x Nachbesprechung/ Reflexion) Bei Interesse können die Lehrenden regelmäßige Treffen vereinbaren
Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
11234567
2891011121314
315161718192021
422232425262728
52930311234